Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Protaetia cuprea
Der Kupfer- oder Variable Rosenkäfer(Protaetia cuprea) ist in nahezu ganz Europa vom Nordkap bis zum Mittelmeer verbreitet. Er fehlt nur auf einigen Inseln, wie Kreta und den Kanaren. Man findet die Käfer an Waldrändern, in Wäldern und auf Wiesen. Auch in der Nahrungsaufnahme sind die Käfer nicht sonderlich spezialisiert. Sie fressen an verschiedenen Blüten, Pollen und Blütenteile, lecken den Saft von Bäumen oder nagen an überreifen Früchten. Flugzeit ist von Mai bis Juli. Die Eier werden vom Weibchen in der Nähe von Ameisenhaufen in die Erde abgelegt. Die Larven entwickeln sich in oder an Ameisennestern und ernähren sich von vermodernden Holzabfällen und Nestmaterial. Die Entwicklung bis zu Käfer dauert in der Regel zwei Jahre und umfasst drei Larvenstadien. Die Verpuppung erfolgt in einer aus verrottendem Material zusammengeklebten Puppenwiege. Schlupf der Käfer schlüpfen ist im August.

Protaetia cuprea

Der Kupfer- oder Variable Rosenkäfer(Protaetia cuprea) ist in nahezu ganz Europa vom Nordkap bis zum Mittelmeer verbreitet. Er fehlt nur auf einigen Inseln, wie Kreta und den Kanaren. Man findet die Käfer an Waldrändern, in Wäldern und auf Wiesen. Auch in der Nahrungsaufnahme sind die Käfer nicht sonderlich spezialisiert. Sie fressen an verschiedenen Blüten, Pollen und Blütenteile, lecken den Saft von Bäumen oder nagen an überreifen Früchten. Flugzeit ist von Mai bis Juli. Die Eier werden vom Weibchen in der Nähe von Ameisenhaufen in die Erde abgelegt. Die Larven entwickeln sich in oder an Ameisennestern und ernähren sich von vermodernden Holzabfällen und Nestmaterial. Die Entwicklung bis zu Käfer dauert in der Regel zwei Jahre und umfasst drei Larvenstadien. Die Verpuppung erfolgt in einer aus verrottendem Material zusammengeklebten Puppenwiege. Schlupf der Käfer schlüpfen ist im August.

Rate this file (No vote yet)