Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Mausgrauer Schnellkäfer
Der Mausgraue Schnellkäfer (Agrypnus murinus) kommt in Mitteleuropa, Sibirien und Nordamerika vor. Er gehört zu den häufigsten Schnellkäferarten und man findet ihn in Wäldern, Gebüschen, Gärten, Feldern etc., wo er sich am Boden unter Steinen versteckt. Die Käfer ernähren sich von verschiedenen Blättern und Blüten und von jungen Laub- und Nadelholztrieben. Die Larven (sogenannte Drahtwürmer) fressen unterirdisch an den Wurzeln von jungen Pflanzen und Sämlingen und können somit enormen Schaden anrichten. Nach etwa einem Jahr verpuppen sich die Larven im Boden. Im Herbst schlüpft der fertige Käfer. Er überwintert im Boden und kriecht im nächsten Frühling aus der Erde.

Mausgrauer Schnellkäfer

Der Mausgraue Schnellkäfer (Agrypnus murinus) kommt in Mitteleuropa, Sibirien und Nordamerika vor. Er gehört zu den häufigsten Schnellkäferarten und man findet ihn in Wäldern, Gebüschen, Gärten, Feldern etc., wo er sich am Boden unter Steinen versteckt. Die Käfer ernähren sich von verschiedenen Blättern und Blüten und von jungen Laub- und Nadelholztrieben. Die Larven (sogenannte Drahtwürmer) fressen unterirdisch an den Wurzeln von jungen Pflanzen und Sämlingen und können somit enormen Schaden anrichten. Nach etwa einem Jahr verpuppen sich die Larven im Boden. Im Herbst schlüpft der fertige Käfer. Er überwintert im Boden und kriecht im nächsten Frühling aus der Erde.


Rate this file (No vote yet)