Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Himbeerkäfer
Der Himbeerkäfer (Byturus ochraceus) kommt in der gesamten [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/images/Regionen.png]Paläarktis[/url] vor, man findet ihn auf den Britischen Inseln, im Norden bis ins mittlere Norwegen und Finnland sowie im Norden Schwedens. Man findet sie dann überall dort, wo auch ihre Futterpflanzen zu finden sind, wie z.B. Hahnenfuß, Löwenzahn, Apfel, Kirsche usw. Später im Juni finden wir die Käfer auf den Himbeeren wieder. Dort fressen sie an Blüten und Knospen und Pollen. Sie legen ihre Eier in den Blüten an die Staubgefäße oder an unreifen Früchten ab. Im Fruchtboden entwickelt sich der Himbeerwurm, die Larve des Käfers. Die Larve frisst an der Frucht und lässt sich später zu Boden fallen, wo sie sich verpuppt. Der fertige Käfer überwintert im Boden. Die Käfer gelten als Schädlinge.

Himbeerkäfer

Der Himbeerkäfer (Byturus ochraceus) kommt in der gesamten Paläarktis vor, man findet ihn auf den Britischen Inseln, im Norden bis ins mittlere Norwegen und Finnland sowie im Norden Schwedens. Man findet sie dann überall dort, wo auch ihre Futterpflanzen zu finden sind, wie z.B. Hahnenfuß, Löwenzahn, Apfel, Kirsche usw. Später im Juni finden wir die Käfer auf den Himbeeren wieder. Dort fressen sie an Blüten und Knospen und Pollen. Sie legen ihre Eier in den Blüten an die Staubgefäße oder an unreifen Früchten ab. Im Fruchtboden entwickelt sich der Himbeerwurm, die Larve des Käfers. Die Larve frisst an der Frucht und lässt sich später zu Boden fallen, wo sie sich verpuppt. Der fertige Käfer überwintert im Boden. Die Käfer gelten als Schädlinge.


Rate this file (No vote yet)