Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Chrysolina sanguinolenta
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Chrysolina_sanguinolenta2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Chrysolina_sanguinolenta2.jpg[/img][/url]

Der Rotsaum-Blattkäfer (Chrysolina sanguinolenta) kommt von Portugal bis zur Türkei und östlich bis zur Mongolei, im Norden bis Südskandinavien und im Süden bis Marokko, Algerien und den Kanarischen Inseln vor, im Mittelmeerraum fehlt er. Man findet ihn vor allem in sandigen Gebieten mit größeren Vorkommen von Leinkräutern (Linaria). Flugzeit ist von März bis Oktober. Die Eiablage beginnt im April und dauert bis in den Spätsommer; die Eier werden auf dem Laub der Wirtspflanze abgelegt und die Larven schlüpfen nach etwa einer Woche. Die Larven entwickeln sich innerhalb eines Monats mit vier Stadien und klettern dann zur Verpuppung im Boden den Stängel hinunter. Das kombinierte Vorpuppen- und Verpuppungsstadium ist innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen, und die erwachsenen Tiere beginnen im Mai zu schlüpfen und erscheinen den ganzen Sommer über, sodass Eier, Larven und erwachsene Tiere auf derselben Pflanze vorkommen können. Die neue Generation der erwachsenen Tiere überwintert in Grasbüscheln, Moos, Streu usw. und wird im folgenden Frühjahr aktiv, um sich fortzupflanzen, doch stirbt diese Generation in der Regel ab, bevor die nächste erscheint.

Chrysolina sanguinolenta



Der Rotsaum-Blattkäfer (Chrysolina sanguinolenta) kommt von Portugal bis zur Türkei und östlich bis zur Mongolei, im Norden bis Südskandinavien und im Süden bis Marokko, Algerien und den Kanarischen Inseln vor, im Mittelmeerraum fehlt er. Man findet ihn vor allem in sandigen Gebieten mit größeren Vorkommen von Leinkräutern (Linaria). Flugzeit ist von März bis Oktober. Die Eiablage beginnt im April und dauert bis in den Spätsommer; die Eier werden auf dem Laub der Wirtspflanze abgelegt und die Larven schlüpfen nach etwa einer Woche. Die Larven entwickeln sich innerhalb eines Monats mit vier Stadien und klettern dann zur Verpuppung im Boden den Stängel hinunter. Das kombinierte Vorpuppen- und Verpuppungsstadium ist innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen, und die erwachsenen Tiere beginnen im Mai zu schlüpfen und erscheinen den ganzen Sommer über, sodass Eier, Larven und erwachsene Tiere auf derselben Pflanze vorkommen können. Die neue Generation der erwachsenen Tiere überwintert in Grasbüscheln, Moos, Streu usw. und wird im folgenden Frühjahr aktiv, um sich fortzupflanzen, doch stirbt diese Generation in der Regel ab, bevor die nächste erscheint.

Rate this file (No vote yet)