Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Eurytoma brunniventris
Eurytoma brunniventris ist eine ektoparasitische Erzwespe, die zahlreiche, über 75 verschiedene Gallwespenarten an Eiche (Quercus) befällt. Sie ist [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/images/Regionen.png]paläarktisch[/url] verbreitet und kommt in Österreich, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechei, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Iran, Italien, Japan, Korea-South, Niederlande, Rumänien, Russland, Serbien, Spanien, Schweden, Ukraine, Großbritannien vor. Die Larven ernähren sich zunächst in der Galle von Larven des Gallenerzeugers und auch von den Inquiline, die darin vorkommen können. Als Nahrungsergänzung frisst sie aber auch Gallengewebe und ist damit die einzige Art, von der diese Ernährungsweise bekannt ist. Die ausgewachsenen Larven überwintern in der Galle, und die erwachsenen Tiere schlüpfen zeitgleich mit der Entwicklung neuer Wirtsgallen.

Eurytoma brunniventris

Eurytoma brunniventris ist eine ektoparasitische Erzwespe, die zahlreiche, über 75 verschiedene Gallwespenarten an Eiche (Quercus) befällt. Sie ist paläarktisch verbreitet und kommt in Österreich, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechei, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Iran, Italien, Japan, Korea-South, Niederlande, Rumänien, Russland, Serbien, Spanien, Schweden, Ukraine, Großbritannien vor. Die Larven ernähren sich zunächst in der Galle von Larven des Gallenerzeugers und auch von den Inquiline, die darin vorkommen können. Als Nahrungsergänzung frisst sie aber auch Gallengewebe und ist damit die einzige Art, von der diese Ernährungsweise bekannt ist. Die ausgewachsenen Larven überwintern in der Galle, und die erwachsenen Tiere schlüpfen zeitgleich mit der Entwicklung neuer Wirtsgallen.

Rate this file (No vote yet)