Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Gonocerus juniperi
Die Wacholder-Randwanze (Gonocerus juniperi) ist eine wärmeliebende Art und kommt von Innerasien bis in den nördlichen Mittelmeerraum und im südlichen West- u. Mitteleuropa vor. In Deutschland vor allem im Süden vorkommend . Die Wanzen und deren Larven saugen an Beeren und reifenden Früchten von Wacholder, Lebensbäumen, Zypressen. Man findet sie demzufolge in Gärten, Friedhöfen, Gärtnereien etc. Die Wanze überwintert in Laub- und Nadelstreu, unter loser Borke oder in Koniferenzapfen. Die Eiablage erfolgt ab Mai bis in den Hochsommer, Larven die noch im Herbst vorhanden sind können nicht überwintern und sterben ab. Ab August erscheint dann die neue Generation und man trifft sie bis Oktober und November an.

Gonocerus juniperi

Die Wacholder-Randwanze (Gonocerus juniperi) ist eine wärmeliebende Art und kommt von Innerasien bis in den nördlichen Mittelmeerraum und im südlichen West- u. Mitteleuropa vor. In Deutschland vor allem im Süden vorkommend . Die Wanzen und deren Larven saugen an Beeren und reifenden Früchten von Wacholder, Lebensbäumen, Zypressen. Man findet sie demzufolge in Gärten, Friedhöfen, Gärtnereien etc. Die Wanze überwintert in Laub- und Nadelstreu, unter loser Borke oder in Koniferenzapfen. Die Eiablage erfolgt ab Mai bis in den Hochsommer, Larven die noch im Herbst vorhanden sind können nicht überwintern und sterben ab. Ab August erscheint dann die neue Generation und man trifft sie bis Oktober und November an.

Rate this file (Current rating : 4 / 5 with 1 votes)