Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Fieberiella florii
Die Südliche Strauchzirpe (Fieberiella florii) kommt in fast ganz Europa, im Osten bis in den Kaukasus, in den Nahen Osten und nach Zentralasien vor. In Nordamerika, Kanada und auf den Britischen Inseln wurde sie eingeschleppt. Man findet sie an verschiedenen Lorbeergewächsen, insbesondere Liguster und der Echte Lorbeer, sowie an Rosengewächsen und Obstbäume wie Kirsche, Pflaume, Pfirsich, Aprikose und Apfel. Die Zikaden saugen an Blättern und Stängeln dieser Pflanzen. Flugzeit ist von Juni bis Oktober. Die Südliche Strauchzirpe gilt als Überträger verschiedener Bakterienstämme (Candidatus Phytoplasma), welche für Pflanzenkrankheiten an Obstbäumen, darunter Apfel und Kirsche, verantwortlich sind und somit gilt die Zikadenart als ein Schädling. Von der ähnlichen Nördlichen Strauchzirpe (Fieberiella septentrionalis) nur genital zu unterscheiden. Aufgrund des Fundortes in meiner Heimat gehe ich eher von der beschriebenen südlichen Art aus.

Fieberiella florii

Die Südliche Strauchzirpe (Fieberiella florii) kommt in fast ganz Europa, im Osten bis in den Kaukasus, in den Nahen Osten und nach Zentralasien vor. In Nordamerika, Kanada und auf den Britischen Inseln wurde sie eingeschleppt. Man findet sie an verschiedenen Lorbeergewächsen, insbesondere Liguster und der Echte Lorbeer, sowie an Rosengewächsen und Obstbäume wie Kirsche, Pflaume, Pfirsich, Aprikose und Apfel. Die Zikaden saugen an Blättern und Stängeln dieser Pflanzen. Flugzeit ist von Juni bis Oktober. Die Südliche Strauchzirpe gilt als Überträger verschiedener Bakterienstämme (Candidatus Phytoplasma), welche für Pflanzenkrankheiten an Obstbäumen, darunter Apfel und Kirsche, verantwortlich sind und somit gilt die Zikadenart als ein Schädling. Von der ähnlichen Nördlichen Strauchzirpe (Fieberiella septentrionalis) nur genital zu unterscheiden. Aufgrund des Fundortes in meiner Heimat gehe ich eher von der beschriebenen südlichen Art aus.

Rate this file (No vote yet)