Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Hauhechel-Bläuling
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Hauhechel_Blaeuling_Maennchen.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Hauhechel_Blaeuling_Maennchen.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Hauhechel_Blaeuling_Maennchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Hauhechel_Blaeuling_Maennchen2.jpg[/img][/url] 

Der Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus) kommt in Europa, Nordafrika und Asien vor. In den Alpen findet man ihn bis in eine Höhe von 2.000 Meter. Man findet ihn in feuchten bis trockenen Gebieten. Dazu gehören z.b. blütenreiche, nicht überdüngte Glatthaferwiesen, Kohldistel und Flachmoorwiesen, Waldränder und -wege. Flugzeit ist von Ende April bis September in zwei, selten auch drei Generationen. Wichtigste Eiablagepflanze ist der Gewöhnliche Hornklee (Lotus corniculatus). Die Raupen ernähren sich z.B. von verschiedenen Kleearten, Hauhechelarten u.a.

Hauhechel-Bläuling



Der Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus) kommt in Europa, Nordafrika und Asien vor. In den Alpen findet man ihn bis in eine Höhe von 2.000 Meter. Man findet ihn in feuchten bis trockenen Gebieten. Dazu gehören z.b. blütenreiche, nicht überdüngte Glatthaferwiesen, Kohldistel und Flachmoorwiesen, Waldränder und -wege. Flugzeit ist von Ende April bis September in zwei, selten auch drei Generationen. Wichtigste Eiablagepflanze ist der Gewöhnliche Hornklee (Lotus corniculatus). Die Raupen ernähren sich z.B. von verschiedenen Kleearten, Hauhechelarten u.a.

Rate this file (Current rating : 5 / 5 with 1 votes)