Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Eichblatt-Radnetzspinne
Die Eichblatt-Radnetzspinne (Aculepeira ceropegia) ist eine Spinnenart aus der Familie der Echten Radnetzspinnen. sie kommt in fast ganz Europa vor, außer in Großbritannien, Irland und Dänemark. Man findet sie auf Trockenrasen, Brachen und Feuchtwiesen, Waldlichtungen etc., auch im Mittelgebirgen bis in etwa 2500 m Höhe. Das Netz wird entweder in Bodennähe zwischen Stauden oder Getreidehalmen gebaut. Die Netznabe wird mit einem dicht gewebten, weißen Gespinst überzogen. Die Sitzwarte befindet sich meist nahe dem oberen Rand des Netzes auf Pflanzenteilen in einem nach oben offenen, schüsselförmigen Gespinst. Auf trockenen Pflanzenteilen ist die Spinne dort sehr auffällig, sie wählt jedoch auch größere Blüten für die Anlage des Verstecks, wo sie weniger auffällt. Die Spinne lässt sich schon bei geringen Störungen sofort zu Boden fallen, um später an ihrem Sicherheitsfaden wieder ins Versteck zurückzuklettern.

Eichblatt-Radnetzspinne

Die Eichblatt-Radnetzspinne (Aculepeira ceropegia) ist eine Spinnenart aus der Familie der Echten Radnetzspinnen. sie kommt in fast ganz Europa vor, außer in Großbritannien, Irland und Dänemark. Man findet sie auf Trockenrasen, Brachen und Feuchtwiesen, Waldlichtungen etc., auch im Mittelgebirgen bis in etwa 2500 m Höhe. Das Netz wird entweder in Bodennähe zwischen Stauden oder Getreidehalmen gebaut. Die Netznabe wird mit einem dicht gewebten, weißen Gespinst überzogen. Die Sitzwarte befindet sich meist nahe dem oberen Rand des Netzes auf Pflanzenteilen in einem nach oben offenen, schüsselförmigen Gespinst. Auf trockenen Pflanzenteilen ist die Spinne dort sehr auffällig, sie wählt jedoch auch größere Blüten für die Anlage des Verstecks, wo sie weniger auffällt. Die Spinne lässt sich schon bei geringen Störungen sofort zu Boden fallen, um später an ihrem Sicherheitsfaden wieder ins Versteck zurückzuklettern.

Rate this file (Current rating : 5 / 5 with 4 votes)