Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Tephritis ruralis
[color=#990000]Vielen Dank an Wolfgang Adaschkiewitz für die Bestimmung der Fliege.[/color]

Tephritis ruralis kommt in ganz Europa, im Mittelmeergebiet nur in höheren Lagen vor. In der Schweiz häufiger in den zentralen Alpentälern (Wallis, Engadin), seltener in der Südschweiz, Jura und den Nordalpen, fehlt im Mittelland. Höhenverbreitung von 350 bis 2000 m. Flugzeit ist April bis August. Die Larven findet man in den Blütenköpfen vom Öhrchen-Habichtskraut (Hieracium lactucella) und vom Kleinen Habichtskraut (Hieracium pilosella), meist zu ein bis drei Exemplaren. Manchmal wandern die Larven durch den Blütenboden hinauf in den obersten Stengelabschnitt.


Keywords: pupillata;ruralis

Tephritis ruralis

Vielen Dank an Wolfgang Adaschkiewitz für die Bestimmung der Fliege.

Tephritis ruralis kommt in ganz Europa, im Mittelmeergebiet nur in höheren Lagen vor. In der Schweiz häufiger in den zentralen Alpentälern (Wallis, Engadin), seltener in der Südschweiz, Jura und den Nordalpen, fehlt im Mittelland. Höhenverbreitung von 350 bis 2000 m. Flugzeit ist April bis August. Die Larven findet man in den Blütenköpfen vom Öhrchen-Habichtskraut (Hieracium lactucella) und vom Kleinen Habichtskraut (Hieracium pilosella), meist zu ein bis drei Exemplaren. Manchmal wandern die Larven durch den Blütenboden hinauf in den obersten Stengelabschnitt.

Rate this file (No vote yet)