Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Andrena flavipes
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Andrena_flavipes_Weibchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Andrena_flavipes_Weibchen2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Andrena_flavipes_Maennchen.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Andrena_flavipes_Maennchen.jpg[/img][/url]

Die Gemeine Sandbiene (Andrena flavipes) kommt in ganz Deutschland, Süd- und Mitteleuropa vor. Man findet sie an Waldrändern, in Sand-, Kies- und Lehmgruben und in Gärten und Parks, auch in unmittelbarer Nähe des Menschen. Flugzeit ist von Ende März bis Ende Mai und dann wieder von Anfang Juli bis September in zwei Generationen. Das Weibchen gräbt ein Nest ins Erdreich, bevorzugt an weniger feuchten und weniger bewachsenen Stellen und Böschungen in sandigen oder lehmigen Boden. In die Brutzellen wird Nektar und Blütenstaub von vielen verschiedenen Pflanzenarten eingetragen. Die Nachkommen der zweiten Generation überwintern im Boden und schlüpfen Ende März des folgenden Jahres.

Andrena flavipes



Die Gemeine Sandbiene (Andrena flavipes) kommt in ganz Deutschland, Süd- und Mitteleuropa vor. Man findet sie an Waldrändern, in Sand-, Kies- und Lehmgruben und in Gärten und Parks, auch in unmittelbarer Nähe des Menschen. Flugzeit ist von Ende März bis Ende Mai und dann wieder von Anfang Juli bis September in zwei Generationen. Das Weibchen gräbt ein Nest ins Erdreich, bevorzugt an weniger feuchten und weniger bewachsenen Stellen und Böschungen in sandigen oder lehmigen Boden. In die Brutzellen wird Nektar und Blütenstaub von vielen verschiedenen Pflanzenarten eingetragen. Die Nachkommen der zweiten Generation überwintern im Boden und schlüpfen Ende März des folgenden Jahres.

Rate this file (No vote yet)