Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Zwitscherschrecke
Die Zwitscherschrecke (Tettigonia cantans) ist feuchtigkeitsliebend, kommt aber auch auf Trockenrasen, auf Kulturflächen wie Gärten und Getreidefeldern, in Hochstaudenfluren (vorzugsweise mit Gebüschen) sowie an sonnigen Wegrändern. Sie ernährt sich sowohl von pflanzlicher Nahrung als auch von Insekten. Das Weibchen legt die Eier in feuchten Boden, egal ob offen oder bewachsen. Auf dem Bild ist eine Larve im wahrscheinlich letzten Stadium zu sehen.

Zwitscherschrecke

Die Zwitscherschrecke (Tettigonia cantans) ist feuchtigkeitsliebend, kommt aber auch auf Trockenrasen, auf Kulturflächen wie Gärten und Getreidefeldern, in Hochstaudenfluren (vorzugsweise mit Gebüschen) sowie an sonnigen Wegrändern. Sie ernährt sich sowohl von pflanzlicher Nahrung als auch von Insekten. Das Weibchen legt die Eier in feuchten Boden, egal ob offen oder bewachsen. Auf dem Bild ist eine Larve im wahrscheinlich letzten Stadium zu sehen.

Rate this file (No vote yet)