Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Blindschleiche
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Blindschleiche.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Blindschleiche2.jpg[/img][/url]

Die Blindschleiche (Angius fragilis) ist eine fußlose Schleiche, die in ganz Europa (außer Irland, Insel Krim, Südspanien und auf vielen Mittelmeerinseln) vorkommt. Sie liebt sonniges bis halbschattiges, leicht feuchtes Gelände mit reichlicher Boden-u.Staudenvegetation. Man findet sie häufig in unterholzreichen, mit Moosen, Farnen, verottendem Fallholz und Steinen durchsetzten Laubwäldern, in Mooren, auf feuchten Wiesen und in Garten-u.Parkanlagen. Den Winter verbringen die Blindschleichen in Nagerbauten, natürlichen Schlupfwinkeln oder selbstgegrabenen Verstecken, oft mit mehreren Artgenossen zusammen. Im März/April erfolgt die Paarung und die Jungtiere (8-12, manchmal bis 26 Stck.) schlüpfen nach ca. 11-13 Wochen. Die Nahrung der Blindschleichen besteht aus Nacktschnecken, Regenwürmern, Asseln, Spinnen, Steinläufern und anderen langsamen Insekten und deren Larven.

Blindschleiche



Die Blindschleiche (Angius fragilis) ist eine fußlose Schleiche, die in ganz Europa (außer Irland, Insel Krim, Südspanien und auf vielen Mittelmeerinseln) vorkommt. Sie liebt sonniges bis halbschattiges, leicht feuchtes Gelände mit reichlicher Boden-u.Staudenvegetation. Man findet sie häufig in unterholzreichen, mit Moosen, Farnen, verottendem Fallholz und Steinen durchsetzten Laubwäldern, in Mooren, auf feuchten Wiesen und in Garten-u.Parkanlagen. Den Winter verbringen die Blindschleichen in Nagerbauten, natürlichen Schlupfwinkeln oder selbstgegrabenen Verstecken, oft mit mehreren Artgenossen zusammen. Im März/April erfolgt die Paarung und die Jungtiere (8-12, manchmal bis 26 Stck.) schlüpfen nach ca. 11-13 Wochen. Die Nahrung der Blindschleichen besteht aus Nacktschnecken, Regenwürmern, Asseln, Spinnen, Steinläufern und anderen langsamen Insekten und deren Larven.

Rate this file (No vote yet)