Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Volucella zonaria
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Volucella_zonaria_Weibchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Volucella_zonaria_Weibchen2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Volucella_zonaria_Maennchen.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Volucella_zonaria_Maennchen.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Volucella_zonaria_Maennchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Volucella_zonaria_Maennchen2.jpg[/img][/url]

Die Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria) kommt in Europa und Asien bis in den Westen Sibiriens sowie in Nordafrika vor. Man findet sie auf Wiesen, in Waldnähe und Gärten. Flugzeit ist von Mai und Juni bis September. Die Imagines saugen Nektar an verschiedenen blühenden Pflanzen. Die Larven der Hornissenschwebfliege leben nach dem Schlupf als Kommensale in Nestern von Wespen, Hornissen oder Hummeln. Sie ernähren sich von toten und sterbenden Insekten und Detritus. Die Verpuppung findet im Erdreich statt, mit Überwinterung. Im nächsten Frühjahr, etwa ab Anfang Mai, schlüpft die neue Generation.

Volucella zonaria



Die Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria) kommt in Europa und Asien bis in den Westen Sibiriens sowie in Nordafrika vor. Man findet sie auf Wiesen, in Waldnähe und Gärten. Flugzeit ist von Mai und Juni bis September. Die Imagines saugen Nektar an verschiedenen blühenden Pflanzen. Die Larven der Hornissenschwebfliege leben nach dem Schlupf als Kommensale in Nestern von Wespen, Hornissen oder Hummeln. Sie ernähren sich von toten und sterbenden Insekten und Detritus. Die Verpuppung findet im Erdreich statt, mit Überwinterung. Im nächsten Frühjahr, etwa ab Anfang Mai, schlüpft die neue Generation.

Rate this file (No vote yet)