Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Feldgrille (Jungtier)
Die Feldgrille (Gryllus campestris) ist von Nordafrika über Mittel- und Südeuropa bis zum Kaukasus verbreitet. Man findet sie an warmen, sonnigen und trockenen Hängen, auf Wiesen, in Kiesgruben und Heiden sowie lichten Kiefernwäldern. Die Nahrung der Larven und Imagines als Allesfresser ist überwiegend pflanzlich, sie fressen aber auch kleine Bodentiere und deren Kadaver. Nach der Paarung legt das Weibchen ihre Eier einzeln im Boden ab. Zwei bis drei Wochen nach der Eiablage schlüpfen die Larven, diese häuten sich bis zum Herbst mehrmals und graben sich dann ein. Im April des folgenden Jahres, häuten sich die Larven zum zehnten oder elften Mal zur geschlechtsreifen Imago.

Feldgrille (Jungtier)

Die Feldgrille (Gryllus campestris) ist von Nordafrika über Mittel- und Südeuropa bis zum Kaukasus verbreitet. Man findet sie an warmen, sonnigen und trockenen Hängen, auf Wiesen, in Kiesgruben und Heiden sowie lichten Kiefernwäldern. Die Nahrung der Larven und Imagines als Allesfresser ist überwiegend pflanzlich, sie fressen aber auch kleine Bodentiere und deren Kadaver. Nach der Paarung legt das Weibchen ihre Eier einzeln im Boden ab. Zwei bis drei Wochen nach der Eiablage schlüpfen die Larven, diese häuten sich bis zum Herbst mehrmals und graben sich dann ein. Im April des folgenden Jahres, häuten sich die Larven zum zehnten oder elften Mal zur geschlechtsreifen Imago.

Rate this file (No vote yet)