Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Rotkehlchen
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Rotkehlchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Rotkehlchen2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Rotkehlchen3.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Rotkehlchen3.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Rotkehlchen4.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Rotkehlchen4.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Rotkehlchen_Jungvogel.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Rotkehlchen_Jungvogel.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Rotkehlchen_Jungvogel2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Rotkehlchen_Jungvogel2.jpg[/img][/url]

Das Rotkehlchen (Erithacus rubecula) kommt in großen Teilen Europas, in Nordafrika, Kleinasien und auf den Mittelmeerinseln verbreitet vor. Man findet es in Wäldern, Parks, Friedhöfen, Feldgehölzen und Gärten im Gebüsch, in Hecken und im Unterholz. Die Nahrung besteht vor allem aus Insekten, kleinen Spinnen, Würmern und Schnecken. Brutzeit ist in der Regel von April bis August. Es kann 2-3 Jahresbruten geben. Das offene, napfförmige Nest befindet sich häufig in Bodenvertiefungen, in Halbhöhlen an Böschungen, im Wurzelwerk am Boden, unter Gestrüpp oder in hohlen Baumstümpfen. Das Gelege besteht aus 5-6 Eiern. Die Brutdauer beträgt 13 bis 15 Tage, die Nestlingszeit dauert 12 bis 15 Tage. Ab dem zehnten Tag können die Jungvögel bei Störungen das Nest verlassen. Ab 18. bis 22. Tag nehmen die Jungen selbständig Futter auf.

Rotkehlchen



Das Rotkehlchen (Erithacus rubecula) kommt in großen Teilen Europas, in Nordafrika, Kleinasien und auf den Mittelmeerinseln verbreitet vor. Man findet es in Wäldern, Parks, Friedhöfen, Feldgehölzen und Gärten im Gebüsch, in Hecken und im Unterholz. Die Nahrung besteht vor allem aus Insekten, kleinen Spinnen, Würmern und Schnecken. Brutzeit ist in der Regel von April bis August. Es kann 2-3 Jahresbruten geben. Das offene, napfförmige Nest befindet sich häufig in Bodenvertiefungen, in Halbhöhlen an Böschungen, im Wurzelwerk am Boden, unter Gestrüpp oder in hohlen Baumstümpfen. Das Gelege besteht aus 5-6 Eiern. Die Brutdauer beträgt 13 bis 15 Tage, die Nestlingszeit dauert 12 bis 15 Tage. Ab dem zehnten Tag können die Jungvögel bei Störungen das Nest verlassen. Ab 18. bis 22. Tag nehmen die Jungen selbständig Futter auf.

Rate this file (No vote yet)