Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Sumpfmeise
Die Sumpfmeise (Poecile palustris) ist westlich in weiten Teilen Europas bis hin zum Ural und östlich in Ostasien, bis nach Japan und ins östliche China verbreitet. Zwischen dem westlichen und dem östlichen Verbreitungsgebiet besteht eine 2000 km große Lücke. Man findet sie vor allem in Misch-, Au- und Bruchwäldern, in Feldgehölzen, auf Obstanbauflächen, in Parks, größeren Gärten mit altem Baumbestand oder auf Friedhöfen. Sie ernährt sich vor allem von Insekten und Spinnentieren, aber auch viel von Sämereien. Brutzeit ist von April - Juni. Das Gelege besteht aus 6-10 Eiern und wird ca. 14 Tage die Eier bebrütet. Das Weibchen wird während dieser Zeit vom Männchen mit Nahrung versorgt. Die Nestlingsdauer beträgt ca. 15-20 Tage. Nach dem Ausfliegen werden sie noch ca. 3 Wochen von den Eltern versorgt.

Sumpfmeise

Die Sumpfmeise (Poecile palustris) ist westlich in weiten Teilen Europas bis hin zum Ural und östlich in Ostasien, bis nach Japan und ins östliche China verbreitet. Zwischen dem westlichen und dem östlichen Verbreitungsgebiet besteht eine 2000 km große Lücke. Man findet sie vor allem in Misch-, Au- und Bruchwäldern, in Feldgehölzen, auf Obstanbauflächen, in Parks, größeren Gärten mit altem Baumbestand oder auf Friedhöfen. Sie ernährt sich vor allem von Insekten und Spinnentieren, aber auch viel von Sämereien. Brutzeit ist von April - Juni. Das Gelege besteht aus 6-10 Eiern und wird ca. 14 Tage die Eier bebrütet. Das Weibchen wird während dieser Zeit vom Männchen mit Nahrung versorgt. Die Nestlingsdauer beträgt ca. 15-20 Tage. Nach dem Ausfliegen werden sie noch ca. 3 Wochen von den Eltern versorgt.

Rate this file (No vote yet)