Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Mönchsgrasmücke
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Moenchsgrasmuecke_Weibchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Moenchsgrasmuecke_Weibchen2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Moenchsgrasmuecke_Maennchen.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Moenchsgrasmuecke_Maennchen.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Moenchsgrasmuecke_Maennchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Moenchsgrasmuecke_Maennchen2.jpg[/img][/url]

Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla) ist in ganz Europa mit Ausnahme Islands, Nordskandinaviens und den nördlichsten Spitzen der Britischen Inseln verbreitet. Im Süden liegt die Verbreitungsgrenze in Nordwest-Afrika und am Schwarzen Meer. Im Osten reicht die Verbreitung bis in den Westsajan und zum Kaspischen Meer. Man findet sie in Au- und Mischwäldern, Gärten und Parks. Bevorzugt werden halbschattige Stellen vor trockenen, offenen und sonnigen Flächen. Die Mönchsgrasmücke ist in Mitteleuropa ein  Kurz- und Mittelstreckenzieher. Die Nahrung besteht aus  Insekten und deren Larven, Spinnen. Beeren und Früchten. Brutzeit ist im April und Mai. Das Nest wird niedrig in dichtem Gebüsch aus Gräsern, Moos und Wurzeln gebaut. Das Gelege besteht aus 4 bis 6 Eiern, die 10 bis 15 Tage bebrütet werden. Die Jungvögel verlassen nach 10 bis 14 Tagen das Nest.

Mönchsgrasmücke



Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla) ist in ganz Europa mit Ausnahme Islands, Nordskandinaviens und den nördlichsten Spitzen der Britischen Inseln verbreitet. Im Süden liegt die Verbreitungsgrenze in Nordwest-Afrika und am Schwarzen Meer. Im Osten reicht die Verbreitung bis in den Westsajan und zum Kaspischen Meer. Man findet sie in Au- und Mischwäldern, Gärten und Parks. Bevorzugt werden halbschattige Stellen vor trockenen, offenen und sonnigen Flächen. Die Mönchsgrasmücke ist in Mitteleuropa ein Kurz- und Mittelstreckenzieher. Die Nahrung besteht aus Insekten und deren Larven, Spinnen. Beeren und Früchten. Brutzeit ist im April und Mai. Das Nest wird niedrig in dichtem Gebüsch aus Gräsern, Moos und Wurzeln gebaut. Das Gelege besteht aus 4 bis 6 Eiern, die 10 bis 15 Tage bebrütet werden. Die Jungvögel verlassen nach 10 bis 14 Tagen das Nest.

Rate this file (No vote yet)