Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Höckerschwan
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Hoeckerschwan_Jungtier.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Hoeckerschwan_Jungtier.jpg[/img][/url]

Der Höckerschwan (Cygnus olor) kommt in großen Teilen Europas, Asiens und auch in Nordamerika vor und ist insgesamt weit verbreitet. Man findet in auf Teichen, Seen und Flüssen. Nahrung sind Wasserpflanzen und den darin befindlichen Kleintieren wie z.B.Muscheln, Schnecken, Wasserasseln, an Land frisst er auch Gras. Das Nest wird von beiden Eltern nahe dem Wasser, auf kleinen Inseln oder im seichten Wasser gebaut. Die fünf bis neun Eier werden etwa fünf Wochen lang überwiegend vom Weibchen bebrütet. Die Küken sind Nestflüchter. Beide Eltern kümmern sich dann vier bis fünf Monate lang bis zum Flüggewerden um die Jungen.

Höckerschwan



Der Höckerschwan (Cygnus olor) kommt in großen Teilen Europas, Asiens und auch in Nordamerika vor und ist insgesamt weit verbreitet. Man findet in auf Teichen, Seen und Flüssen. Nahrung sind Wasserpflanzen und den darin befindlichen Kleintieren wie z.B.Muscheln, Schnecken, Wasserasseln, an Land frisst er auch Gras. Das Nest wird von beiden Eltern nahe dem Wasser, auf kleinen Inseln oder im seichten Wasser gebaut. Die fünf bis neun Eier werden etwa fünf Wochen lang überwiegend vom Weibchen bebrütet. Die Küken sind Nestflüchter. Beide Eltern kümmern sich dann vier bis fünf Monate lang bis zum Flüggewerden um die Jungen.

Rate this file (No vote yet)