Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Wisent
Der Wisent (Bos bonasus) kam bis in das frühe Mittelalter in den Urwäldern von West-, Zentral- und Südosteuropa vor. Durch Zucht und Auswilderungsmaßnahmen gibt es diese Tiere, noch in geringer Zahl, heute wieder in Polen, Weißrussland, der Ukraine, Russland, Litauen, der Slowakei und in Deutschland. Man findet sie in gemäßigten Laub-, Nadel- und Mischwäldern. Der Wisent ist ein typischer Raufutterverwerter (pflanzliche Nahrung mit Silikateinlagerungen) und nimmt hauptsächlich Pflanzen aus der Krautschicht, aber auch Blätter von Bäumen und Sträuchern zu sich. Wisente sind Herdentiere, nur ältere Bullen sind Einzelgänger. Der Bulle deckt mehrere Weibchen zwischen August und September. Die Jungen werden meistens zwischen Mai und Juli geboren werden. Die Tragezeit beträgt durchschnittlich etwa 264 Tage. Mehr zu dieser Tierart ist in der [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Wisent]Wikipedia[/url] nachzulesen.

Wisent

Der Wisent (Bos bonasus) kam bis in das frühe Mittelalter in den Urwäldern von West-, Zentral- und Südosteuropa vor. Durch Zucht und Auswilderungsmaßnahmen gibt es diese Tiere, noch in geringer Zahl, heute wieder in Polen, Weißrussland, der Ukraine, Russland, Litauen, der Slowakei und in Deutschland. Man findet sie in gemäßigten Laub-, Nadel- und Mischwäldern. Der Wisent ist ein typischer Raufutterverwerter (pflanzliche Nahrung mit Silikateinlagerungen) und nimmt hauptsächlich Pflanzen aus der Krautschicht, aber auch Blätter von Bäumen und Sträuchern zu sich. Wisente sind Herdentiere, nur ältere Bullen sind Einzelgänger. Der Bulle deckt mehrere Weibchen zwischen August und September. Die Jungen werden meistens zwischen Mai und Juli geboren werden. Die Tragezeit beträgt durchschnittlich etwa 264 Tage. Mehr zu dieser Tierart ist in der Wikipedia nachzulesen.

Rate this file (No vote yet)