Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Dorytomus taeniatus
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Dorytomus_taeniatus.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Dorytomus_taeniatus2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Dorytomus_taeniatus2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Dorytomus_taeniatus3.jpg[/img][/url]

Die gallenartig veränderten Kätzchen an verschiedenen Weidenarten (Salix spp.), bevorzugt an der Salweide (Salix caprea), werden vom Gefleckten Weiden-Kätzchenrüssler (Dorytomus taeniatus) verursacht. Er erscheint von April bis Juli. Die Käfer verlassen im Frühjahr ihre Überwinterungsplätze z.B. unter loser Rinde und befressen die Blätter der austreibenden Weiden. Die Weibchen legen ihre Eier in die Kätzchen, in denen sich die Larven entwickeln. Ab etwa Juli sucht der Käfer wieder seine Überwinterungsplätze auf. Die Veränderungen an den Weidenkätzchen zählen nicht zu den echten Gallen. Die Tiere wurden von mir von der Larve bis zum Käfer durchgezüchtet und von Dr. Arved Lompe bestimmt, dem ich hiermit recht herzlich danke.

Dorytomus taeniatus



Die gallenartig veränderten Kätzchen an verschiedenen Weidenarten (Salix spp.), bevorzugt an der Salweide (Salix caprea), werden vom Gefleckten Weiden-Kätzchenrüssler (Dorytomus taeniatus) verursacht. Er erscheint von April bis Juli. Die Käfer verlassen im Frühjahr ihre Überwinterungsplätze z.B. unter loser Rinde und befressen die Blätter der austreibenden Weiden. Die Weibchen legen ihre Eier in die Kätzchen, in denen sich die Larven entwickeln. Ab etwa Juli sucht der Käfer wieder seine Überwinterungsplätze auf. Die Veränderungen an den Weidenkätzchen zählen nicht zu den echten Gallen. Die Tiere wurden von mir von der Larve bis zum Käfer durchgezüchtet und von Dr. Arved Lompe bestimmt, dem ich hiermit recht herzlich danke.

Rate this file (Current rating : 2 / 5 with 1 votes)