Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Contarinia medicaginis
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Contarinia_medicaginis.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Contarinia_medicaginis2.jpg[/img][/url]

Die Veränderungen an den Blüten der Luzerne (Medicago sativa) werden von der Luzerneblütengallmücke (Contarinia medicaginis) hervorgerufen. Es gibt bis zu vier Generationen pro Jahr. Ende Mai/Anfang Juni erscheinen die Gallmücken nach ihrer Überwinterung und paaren sich nur Stunden später.  Die Weibchen legen mit Hilfe ihres Legebohrers ca. 50-70 Eier in 12-15 Blütenknospen.  Nach 4 bis 11 Tagen schlüpfen die Larven, deren Entwicklung dann 10-12 Tage dauert.  Ein Teil der Larven dieser ersten Generation verpuppt sich im Boden, der andere Teil legt eine Diapause als Larve ein, mit Überwinterung. Die später schlüpfenden Tiere leben zwischen 26 und 39 Tagen. Die zweite Generation fliegt dann in der zweiten Junihälfte, die Dritte Generation in der zweiten Julihälfte und die vierte Generation erscheint in der zweiten Augusthälfte.

Contarinia medicaginis



Die Veränderungen an den Blüten der Luzerne (Medicago sativa) werden von der Luzerneblütengallmücke (Contarinia medicaginis) hervorgerufen. Es gibt bis zu vier Generationen pro Jahr. Ende Mai/Anfang Juni erscheinen die Gallmücken nach ihrer Überwinterung und paaren sich nur Stunden später. Die Weibchen legen mit Hilfe ihres Legebohrers ca. 50-70 Eier in 12-15 Blütenknospen. Nach 4 bis 11 Tagen schlüpfen die Larven, deren Entwicklung dann 10-12 Tage dauert. Ein Teil der Larven dieser ersten Generation verpuppt sich im Boden, der andere Teil legt eine Diapause als Larve ein, mit Überwinterung. Die später schlüpfenden Tiere leben zwischen 26 und 39 Tagen. Die zweite Generation fliegt dann in der zweiten Junihälfte, die Dritte Generation in der zweiten Julihälfte und die vierte Generation erscheint in der zweiten Augusthälfte.


Rate this file (Current rating : 5 / 5 with 1 votes)