Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Andricus quercuscorticis
Die Gallen der parthenogenetischen Generation der Gallwespe Andricus quercuscorticis erscheinen im Sommer in größerer Zahl in Rissen und Wunden an Stämmen, Wurzeln und Ästen. Der grünlich bis leicht rötlich gefärbte  Gallendeckel fällt im Herbst ab und eine runde, weiße Trennfläche wird sichtbar. Die Wespe schlüpft im April des Folgejahres. Die ca. 2 mm  kleine Galle der bisexuellen Generation wird im April bis Mai in einer Blattachsel gebildet. Sie ist anfänglich grün, zur Reife im Juni braun gefärbt. Die Wespe schlüpft im Juli oder August. Vorkommen der Gallen an Stieleiche (Quercus robur), Traubeneiche (Quercus petraea) und Flaumeiche (Quercus pubescens).

Andricus quercuscorticis

Die Gallen der parthenogenetischen Generation der Gallwespe Andricus quercuscorticis erscheinen im Sommer in größerer Zahl in Rissen und Wunden an Stämmen, Wurzeln und Ästen. Der grünlich bis leicht rötlich gefärbte Gallendeckel fällt im Herbst ab und eine runde, weiße Trennfläche wird sichtbar. Die Wespe schlüpft im April des Folgejahres. Die ca. 2 mm kleine Galle der bisexuellen Generation wird im April bis Mai in einer Blattachsel gebildet. Sie ist anfänglich grün, zur Reife im Juni braun gefärbt. Die Wespe schlüpft im Juli oder August. Vorkommen der Gallen an Stieleiche (Quercus robur), Traubeneiche (Quercus petraea) und Flaumeiche (Quercus pubescens).

Rate this file (No vote yet)