Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Parallelodiplosis galliperda
Die Larven der Gallmücke Parallelodiplosis galliperda leben als Inquiline an Eichenblättern unter den „Linsengallen“ der parthenogenetischen Sommer-Generation der Gallwespe Neuroterus quercusbaccarum. Ihre Larven leben einzeln oder bis zu vier Exemplaren an der flachen Unterseite der Galle und saugen an deren Gewebe. Dabei bekommt die Galle ein fremdartiges Aussehen, die Unterseite erscheint konkav, die Oberseite unregelmäßig keglig und in der Kammer findet man häufig die tote und vertrocknete Larve des Erzeugers. Parallelodiplosis galliperda ist in Europa weit verbreitet und kommt von Spanien bis Schweden und in Italien vor.

Parallelodiplosis galliperda

Die Larven der Gallmücke Parallelodiplosis galliperda leben als Inquiline an Eichenblättern unter den „Linsengallen“ der parthenogenetischen Sommer-Generation der Gallwespe Neuroterus quercusbaccarum. Ihre Larven leben einzeln oder bis zu vier Exemplaren an der flachen Unterseite der Galle und saugen an deren Gewebe. Dabei bekommt die Galle ein fremdartiges Aussehen, die Unterseite erscheint konkav, die Oberseite unregelmäßig keglig und in der Kammer findet man häufig die tote und vertrocknete Larve des Erzeugers. Parallelodiplosis galliperda ist in Europa weit verbreitet und kommt von Spanien bis Schweden und in Italien vor.

Rate this file (Current rating : 5 / 5 with 1 votes)