Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Andricus quercusradicis
[color=#B00707]Parthenogenetische Generation[/color]

[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Andricus_quercusradicis_parth2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Andricus_quercusradicis_parth2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Andricus_quercusradicis_Larven_parth.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Andricus_quercusradicis_Larven_parth.jpg[/img][/url]


[color=#B00707]Bisexuelle Generation (cf.)[/color]

[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Andricus_cf_quercusradicis_bisex.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Andricus_cf_quercusradicis_bisex.jpg[/img][/url] 

Die Gallen der bisexuellen Generation der Gallwespe Andricus quercusradicis erscheinen meist als 2 mm kleine Anschwellung eines einjährigen Zweiges, welche auch oft miteinander verschmelzen und dann eine massive Zweiganschwellung zeigen. Oft erscheinen die Gallen auch als wulstartige Verdickung eines Eichenblattstieles (Bild) und können dann aber nicht sicher von den Gallen der bisexuellen Generation der Gallwespe Andricus testaceipes unterschieden werden da sie auch ihre Gallen an den Blattstielen bilden können. Die Wespen fliegen ab August/September. Die Gallen der parthenogenetischen Generation sind bis 8 cm rundliche Anschwellungen an einer oberflächennahen Wurzel mit zahlreichen Larvenkammern im Inneren.

Andricus quercusradicis

Parthenogenetische Generation




Bisexuelle Generation (cf.)



Die Gallen der bisexuellen Generation der Gallwespe Andricus quercusradicis erscheinen meist als 2 mm kleine Anschwellung eines einjährigen Zweiges, welche auch oft miteinander verschmelzen und dann eine massive Zweiganschwellung zeigen. Oft erscheinen die Gallen auch als wulstartige Verdickung eines Eichenblattstieles (Bild) und können dann aber nicht sicher von den Gallen der bisexuellen Generation der Gallwespe Andricus testaceipes unterschieden werden da sie auch ihre Gallen an den Blattstielen bilden können. Die Wespen fliegen ab August/September. Die Gallen der parthenogenetischen Generation sind bis 8 cm rundliche Anschwellungen an einer oberflächennahen Wurzel mit zahlreichen Larvenkammern im Inneren.

Rate this file (No vote yet)