Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Turmfalke
Der Turmfalke (Falco tinnunculus) ist in Europa, Asien und Afrika weit verbreitet.  In Mitteleuropa ist er ein häufiger Vogel der Kulturlandschaft, der überall dort leben kann, wo Feldgehölze oder Waldränder vorhanden sind. Auch in Städten und Dörfern ist er häufig zu beobachten. Nahrung sind z.B. Kleinsäuger wie verschiedene Mäusearten, aber auch Singvögel und auch Eidechsen und Insekten. Turmfalken sind vor allem Felsbrüter, die in entsprechend felsigen Regionen bevorzugt in Spalten und Höhlen brüten, in Städten und Dörfern sind es Nischen in Kirchtürmen und anderen hohen Gebäuden sowie angebotene Nisthilfen, aber auch alte Nester von Krähen werden bezogen. Ab Mitte April legt das Weibchen 3-6 Eier. Die Jungen schlüpfen nach etwa 27 bis 29 Tagen.

Turmfalke

Der Turmfalke (Falco tinnunculus) ist in Europa, Asien und Afrika weit verbreitet. In Mitteleuropa ist er ein häufiger Vogel der Kulturlandschaft, der überall dort leben kann, wo Feldgehölze oder Waldränder vorhanden sind. Auch in Städten und Dörfern ist er häufig zu beobachten. Nahrung sind z.B. Kleinsäuger wie verschiedene Mäusearten, aber auch Singvögel und auch Eidechsen und Insekten. Turmfalken sind vor allem Felsbrüter, die in entsprechend felsigen Regionen bevorzugt in Spalten und Höhlen brüten, in Städten und Dörfern sind es Nischen in Kirchtürmen und anderen hohen Gebäuden sowie angebotene Nisthilfen, aber auch alte Nester von Krähen werden bezogen. Ab Mitte April legt das Weibchen 3-6 Eier. Die Jungen schlüpfen nach etwa 27 bis 29 Tagen.

Rate this file (No vote yet)