Pflanzengallen erzeugt von

Gallmilben, Gallmücken, Blattwespen, Läusen, Wicklern, Bakterien und Pilzen


Gurkenschnitzling

Ungenießbar

Der Gurkenschnitzling (Macrocystidia cucumis) wächst vor allem im Spätherbst saprophytisch im Laub- und Nadelwald, an offenen Stellen zwischen Kräutern, an Waldwegen, Bachläufen usw. Der Pilz kommt häufig vor. Verwechslung: wegen seinem ausgeprägten Gurkengeruches und auffälligen Zystiden ist der Pilz kaum mit anderen Arten zu verwechseln.

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)