Pflanzengallen erzeugt von

Gallmilben, Gallmücken, Blattwespen, Läusen, Wicklern, Bakterien und Pilzen


Ampfer-Wurzelbohrer

Der Ampfer-Wurzelbohrer (Triodia sylvina) ist in Mittel- und Südeuropa verbreitet. Man findet ihn im Wald, am Waldrand, auf Wiesen, in Gärten und Parklandschaften sowie in Siedlungsgebieten. Flugzeit ist von Juli bis September, hauptsächlich August. Die Raupen leben in den Wurzeln verschiedener Pflanzenarten an denen sie fressen, besonders häufig an den Wurzeln von Ampfer, Wegerich und Malven. Bei Gärtnern als Fraßschädling am Kopfsalat (Lactuca sativa) bekannt. Die Raupen verpuppen sich in der Erde in einem leichten Gespinst und überwintern zweimal. Die Falter schlüpfen Ende Juli.

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)