Pflanzengallen erzeugt von

Gallmilben, Gallmücken, Blattwespen, Läusen, Wicklern, Bakterien und Pilzen


Sceliphron caementarium

Sceliphron caementarium wurde in den 1940er Jahren von Nordamerika nach Südostfrankreich eingeschleppt, wo sich die Art weiter ausbreiten konnte. Die Art kommt inzwischen auch in Italien und der Ukraine vor. Weitere Funde sind aus Nordfrankreich, Luxemburg und Deutschland (bei Kaiserslautern in der Pfalz) bekannt. Diese Art baut aus Erde zylidrische Brutzellen. Als Nahrung für die Larven werden Spinnen eingetragen, immer mehrere pro Brutzelle.

Diese Datei bewerten - derzeitige Bewertung : 5/5 mit 1 Stimme(n)